LeCorbusier

La Maison d`Homme

du point de vue de quatre femmes

Theatrale Miniaturen über Farben, Norm und Mass bei Le Corbusier

Gibt es ohne Fehler und Irrtümer eine Entwicklung? Und: Sollte irren menschlich sein, ist es unmenschlich nicht zu irren. Vier Spielerinnen nehmen sie mit auf einen Spaziergang durch den Pavillon. Über Texte, Geschichten und szenisches Spiel sinnieren sie über farbliche, architektonische und gesellschaftliche Normierung, aber auch über die Kraft gestalterischer Visionen.

Ein inklusives Konzept von machTheater in Kooperation mit dem
Haus der Farbe Zürich.

Mit Mirjam Gambon, Rahel Vogel, Marcella Wenger und
Stefanie Wettstein
Regie: Urs Beeler
 
Sonntag 27. Juni / 12.30 Uhr / Tickets (ausgebucht)
Donnerstag 08. Juli / 18.00 Uhr / Tickets (ausgebucht)
Sonntag 11. Juli / 12.30 Uhr / Tickets (ausgebucht)
 
 … nach der Sommerpause
 
Donnerstag 02. Sept. / 18.00 Uhr / Tickets
Sonntag 05. Sept. / 12.30 Uhr / Tickets

 

 

 Vielen herzlichen Dank an:

G_B_Schwyzer_Stiftung
Mit ihrer Spende unterstützen sie die Vision einer Gesellschaft, die Leben gemeinsam gestaltet.
Herzlichen Dank!
footer_zeichnung